Wochen der Wahrheit für Kieler Adler – Gastspiel beim SV Lindow-Gransee

Mit einem ordentlichen Vorrat von elf Punkten starten die Adler vom Kieler TV am 3. November in die Wochen der Wahrheit. Drei Auswärtsspiele in Folge sind eine echte Standortbestimmung.

Den Auftakt macht das Gastspiel beim SV Lindow-Gransee vor den Toren Berlins am Samstag um 18 Uhr. Die Gastgeber haben in ihren zurückliegenden Partien zwei Siege und zwei Niederlagen verbuchen müssen und belegen mit fünf Punkten den neunten Tabellenplatz.

Kiels Trainer Behlen sieht der Partie gelassen, aber durchaus mit Siegeswillen entgegen. „Wir haben Lindow-Gransee intensiv beobachtet. Sie spielen einen guten und schnellen ersten Ball, ähneln in der gesamten Ausrichtung auch unserer Spielweise. Es dürfte eine enge Partie werden, in der für uns aber etwas zu holen ist“, so Behlen. Mannschaftliche Geschlossenheit, Heimstärke, lautstarkes Publikum sind weitere Parallelen zwischen den Teams. Druck verspüren die Kieler vor der Partie nicht – man ist im Soll.

Positiv läuft auch die spielerische Weiterentwicklung im Training. Das gesamte Team zieht voll mit und wird nach und nach neue Varianten in das eigene Spiel einbringen. Besonders gespannt darf man auf den ersten Saisoneinsatz von Diagonalspieler Sebastian Fuchs sein, der für die taktische Ausrichtung nochmal neue Varianten eröffnet. Definitiv fehlen wird den Kielern Markus Gennermann aus langfristig geplanten privaten Gründen. Aber auch personelle Wechsel haben in den zurückliegenden Spielen zu keinem Bruch im Kieler Spiel geführt.