Leider keinen Sieg an diesem Spieltag….

Zum ersten Mal in dieser Saison haben wir in der Hans-Christian-Andersen Schule in Gaarden gespielt. Die Schwierigkeit gab es hier nicht nur beim Parkplatzsuchen, sondern sich an die noch nicht vertrauten Hallengegebenheiten anzupassen, da wir als Gastgeber vom Lübecker TS 2 und Holtenau bei beiden Spielen einige Bälle durch Deckenberührung verloren…

Das erste Spiel war gegen den Lücker TS 2. Das Spiel ging über 4 Sätze. Der erste Satz begann mit einem starken Einsatz unseres Gastes, der sehr viele Bälle, auch mit Fußeinsatz, noch retten konnte und den Satz mit 25:18 für sich entscheiden konnte. Im 2. Satz konnten wir trotz erster Niederlage wieder gut ins Spiel finden können. Den erlangten Vorsprung nutzten wir und durch ein konstantes Spiel gewannen wir diesen Satz 25:17.

Leider blieb dieser Gewinnsatz der einzige an diesem Spieltag. Der Lübecker TS 2 hatte sich für die zwei weiteren Spielsätze wieder gefangen und hat die zwei weiteren Sätze das Spiel dominieren können.

Das zweite Spiel war gegen Holtenau. Es begann mit einem guten Angriff von Moni , der allerdings durch ein Lichtausfall unterbrochen wurde. Zum Glück gingen die darauf folgenden 3 Punkt aber an uns, sodass man das ausfallende Licht nicht für einen schlechten Start verantwortlich machen konnte… Danach holte unser Gast auf, erspielte sich den Ausgleich 06:06 und gelang in Führung, was zu einem Satzergebnis von 18:25 führte.

 

Auch im 2. Satz erwies sich Holtenau als starker Gegner. Obwohl wir mit 08:04 in Führung lagen, holte Holtenau mit seinem Spielgeschick schnell auf. Während wir einige Bälle auch mit Deckenberührungen und ins Aus geschlagene Bälle zusätzlich Punkte verloren, schien unser Gegener sich bestens zurechtzufinden. So verloren wir auch den 2. Satz mit 15:25.

Im 3. Satz starteten wir mit 01:09 ins Spiel. Leider galten häufig unsere Angriffe dem Aus oder der Decke. Mit 08:25 mussten wir uns gegen Holtenau geschlagen geben.

Unser nächste Spieltag findet im neuen Jahr statt, sodass wir nach dem Motto „neues Jahr, neues Glück“ mit viel Zuversicht und Mut an diesen herangehen werden.