Zugvögel …

Es wird Winter, wieder einmal Wochenende und die Kieler Adler ziehen gen Süden. Aber (noch) nicht zum Überwintern, sondern für ein Gastspiel beim USC Braunschweig.

Die Braunschweiger sind durchwachsen in die Saison gestartet und belegen nach dem achten Spieltag mit fünf Punkten und zwei Siegen einen sicherlich nicht zufrieden stellenden elften Platz. Aber Kiel ist trotz dieser Tabellensituation gewarnt. Aktuell kann fast jeder jeden in der Klasse schlagen. Und die Braunschweiger werden nach dem Auswärtssieg in Bocholt mit breiter Brust in der heimischen Tunica-Halle antreten.

Gewarnt ja, Respekt ja, Angst nein – so lässt sich die Kieler Stimmungslage vor dem Spiel beschreiben. Nach acht Spieltagen ist das Tabellenbild eben auch kein reiner Zufall mehr, sondern ein sich zunehmend verfestigendes Gebilde. Deswegen fahren die Kieler nach dem Sieg im Krimi gegen Schüttorf mit dem Ziel nach Braunschweig, dort zu gewinnen. Schließlich zählen Punkte zum Klassenerhalt im direkten Vergleich quasi doppelt. Und diesem Ziel könnten die Kieler in den verbleibenden drei Spielen schon sehr nahe kommen. Aber auch am Samstag gilt: Jedes Spiel muss erst einmal gespielt werden …

Erster Aufschlag ist am Samstag um 19.30 Uhr in der Tunica-Halle in Braunschweig.