Gelungener Saisonabschluss

Am Samstag stand für uns das letzte Saisonspiel gegen unseren direkten Konkurrenten in der Tabelle, der SC Alstertal-Langenhorn, an. Um halb eins machten wir uns auf den Weg zu einem Gasthof in der Nähe der Halle, um dort zusammen einen Kaffee zu trinken.

Da es für beide Mannschaft um den Klassenerhalt ging, war eine spannende Partie nicht wegzudenken. Der SC Alstertal-Langenhorn könnte sich den Klassenerhalt mit einem 3:0 Sieg gegen uns sichern, während uns ein Satzgewinn den Klassenerhalt bescheren würde. Mit diesem kleinen Vorteil kamen wir mit positiver Nervosität an der Halle an.

Doch der erste Satz verlief nicht so wie erhofft. Oft liefen wir einem Rückstand hinterher, den wir jedoch immer wieder aufholten. Ein paar zu viele Eigenfehler am Satzende kosteten uns den ersten Satz knapp mit 24:26. Nun gut, wir blieben positiv und hatten ja weiterhin die Chance auf den Klassenerhalt.

In den zweiten Satz starten wir sehr gut und konnten uns gleich eine kleine Führung ausbauen. Jedoch kämpften sich die Hamburgerinnen durch eine starke Aufschlagserie wieder heran und gingen schließlich in Führung. Das Spiel verlief ausgeglichen, bis die Mädels von SCALA sich zum Schluss absetzten. Somit sicherten sie sich auch den zweiten Satz mit 25:22 und gelangen einen weiteren Schritt näher an den Klassenerhalt.

Bei uns spielte die Nervosität eine große Rolle, nun hieß es alles oder nichts. Spannender ging es nicht, denn nun trennte beide Mannschaften nur noch ein Satz zum Klassenerhalt. In diesem Satz waren wir entschlossener denn je und lösten die Handbremse. Wir starteten wieder gut, nur ließen wir uns diesmal nicht die Führung nehmen. Wir machten weniger Eigenfehler und durch gute Aufschläge und Druck im Angriff dominierten wir diesen Satz deutlich. Dieser Wandel bescherte uns im kompletten dritten Satz die Oberhand und eine Führung, die immer weiter ausgebaut wurde. Letztendlich gewannen wir den dritten Satz deutlich mit 25:15 und sicherten uns dadurch den Klassenerhalt.

Die Freude war riesig und uns allen fiel eine riesige Last von den Schultern- zu sehen am ausgelassenen Jubel auf und neben dem Platz (am liebsten wären wir da schon alle auf dem Feld zusammen gekommen).

Nun konnten wir befreit aufspielen und so gewannen wir auch den vierten und letztendlich auch den fünften Satz mit 15:10. Wir sind sehr stolz, dass wir in diesem wichtigen Spiel bei einem 2:0 Rückstand das Spiel gedreht und somit den Klassenerhalt sichergestellt haben. Wir bedanken uns bei all den Zuschauern, die den Weg nach Hamburg auf sich genommen haben, um uns lautstark anzufeuern. Wir ließen den Abend gemeinsam ausklingen und werden diesen besonderen Volleyballtag lange nicht vergessen. Ein ausführlicher Saisonrückblick sowie Ausblicke in die nächsten Monate folgen, wir verdauen nun erstmal die Emotionen und feiern uns weiterhin für den Klassenerhalt. #meerdampf #jaaahaaa #oneteam #lassmalanunsselberglauben #besondereSaison #weareallinthistogether