Neuzugang im Adlerhorst – Janosch Maas kommt aus Pinneberg

Aller guten Dinge sind drei: Mit dem Wechsel von Janosch Maas zu den Adlern vom Kieler TV ist die aktuelle Kaderplanung abgeschlossen.
Erster Eindruck: Boah, ist der echt so groß? Zweiter Eindruck – nachdem er im Training aus dem Stand einen Ball in den Dreimeterraum geprügelt hat -: Der ist so groß! 2,06 Meter misst der 27 jährige Mittelblocker mit Wohnsitz in Hamburg. Er kommt gebürtig aus Süddeutschland und wurde zu Füßen des Schlosses Neuschwanstein in Füssen geboren.

Maschinenbauingenieur ist er im Leben neben dem Volleyball und denkt entsprechend analytisch. In der Ruhe liegt seine Kraft, er ist eher Kopfmensch und kein Lautsprecher. Inoffiziell bewirbt er sich um die Nachfolge von Flo Arnoldt als bester Mann am Buffet. Was Janosch sich als Marschverpflegung für Auswärtsspiele einpackt, reicht woanders für einen ganzen Reisebus.

Der perfekte Ort zum Relaxen wäre für den Hobby-Skifahrer ein Strand, gelegen am Berg mit rockiger Musik. Außerdem spielt er gern Brett- und Kartenspiele mit Freunden.

Im Achtelfinale des DVV-Pokals hat er 2016 an der Seite von Neuzugang Basti Tanner gegen Erstligist Lüneburg antreten dürfen.

In dieser Saison will die „Kante“ oder auch „Naturgewalt“ dem Gegner den Weg durch die Mitte verbauen.

Wir freuen uns auf Dich, Janosch!