Wieder nichts zu holen für Kiel in Moers – Adler unterliegen 1:3

Geschichte wiederholt sich: Wie in der letzten Saison gab es auch diesmal nichts Zählbares für Kiel.

Der erste Satz war bestimmt von wechselnden Punkteserien. Bis zum 23:23 hielt Kiel mit, Moers hatte mit 25:23 das glücklichere Ende für sich.

Im zweiten Abschnitt dann der übliche „verflixte zweite Satz“ – diesmal zugunsten der Gäste von der Förde, die mit 19:25 die Oberhand behielten.

Nach der zehn Minuten Pause kommt Moers besser aus dem Startblock: 25:15 für die Gastgeber.

In den vierten Satz startete Kiel mit einer 0:3 Führung, musste dann aber Moers über 8:5 und 19:13 ziehen lassen.

Am Ende siegten die Gastgeber vom Moerser Sportclub 1985 e.V. verdient mit 3:1. Der dritte Oktober bleibt der Tag der Einheit – für Kiels Adler aber bestimmt kein Feiertag … Mit gestutzten Flügeln geht es zurück nach Kiel.