Kein Spaziergang an der Förde – Kiel trifft auf wiedererstarkte Badener

Klare Kieler Zielsetzung: Heimnimbus wahren, Wiedergutmachung für Niederlage in Warnemünde betreiben.

Im letzten Heimspiel ist den Badenern mit einem 3:0 gegen Mohndorf ein klarer Heimsieg vergönnt gewesen. Entsprechend selbstbewusst werden die Gäste von der Weser Richtung Ostsee aufbrechen. Teuer erkauft war der Sieg allerdings mit der Verletzung von Zuspieler Blasi, hinter dessen Einsatz ein Fragezeichen steht.

Kiel geht zwar ohne Punkte aus der letzten Partie in das Heimspiel gegen Baden, aber auch ohne große Kopfschmerzen. In Warnemünde hängen die Trauben traditionell hoch, deswegen war der „Betriebsunfall“ von 1:3 stimmungsmäßig schnell überwunden. Der Fokus war schnell wieder auf den nächsten Gegner gerichtet. Die Kieler Adler haben Baden genau analysiert. Ein Sieg soll her, die Hein-Dahlinger-Halle weiterhin eine Festung bleiben. Dafür wird man vor allem die beiden Oles (Seuberlich und Sagajewski) in den Griff bekommen müssen. Sie haben bisher jedem Gegner das Leben schwer gemacht. Kiels Adler wollen die Scharte gegen Warnemünde auswetzen und freuen sich auf Baden, die man gern ohne Punkte wieder auf die Heimreise schicken will.

Erster Aufschlag im Duell Vierter (Kiel) gegen den Achten in der Kieler Hein-Dahlinger-Halle ist am Samstag, 23.11.2019, um 20 Uhr.