Three in a row

Aller guten Dinge sind drei! OK, man muss sich ein wenig durch die verschiedenen Modi der U13-Jugendrunde kämpfen, aber wenn man das geschafft hat, sieht man, dass wir auch an diesem Spieltag wieder die zwei besten Mädchenteams in SH gestellt haben.

Um das Geschehen jedoch chronologisch aufzubauen:
Unser Motto bei diesem Spieltag war das Thema “Kommunikation“, denn auch wenn wir bisher nur zu Dritt auf dem Feld stehen, gilt es genau wie bei den „Großen“ ,  Schnittstellen abzuklären, motiviert anzufeuern (unabhängig vom Spielstand) und sich gegenseitig auf dem Feld zu unterstützen.
Ganz nebenbei wird dann auch noch Volleyball gespielt. KTV 2 (Team Carina) mit Marieke, Maja, Hono und Svea gegen die spielstarken Surferboys von Amrum und Busdorf 2. KTV 3 (Team Cord) mit Wiebke, Nala, Sinja und Julie, die es mit Busdorf 1 und Eutin zu tun bekamen. Beide Mädchenteams verloren eines ihrer Vorrundenspiele, aber zeigten dabei einen blitzsauberen Spielaufbau, sodass es definitiv spielerisch voran geht. Zudem konnten wir feststellen, dass das Niveau in der U13 von allen beteiligten Teams durchaus sehenswert ist und das merke ich nicht nur an, weil wir am 18.01. den letzten Vorrundenspieltag in Kiel ausrichten und auf ganz viel lautstarke Unterstützung  hoffen.
In den Platzierungsspielen konnte sich dann KTV 3 sehr knapp im Tie Break gegen KTV 2 durchsetzen, sodass wir schlussendlich als beste Mädchenteams im Feld den Platz 4 und 5 belegten. Selbstverständlich gratulieren wir auch unseren Jungs zum ungefährdeten Turniersieg.
Carina und ich haben wieder viel aus diesem Spieltag mitgenommen, Ingmar hat die Mädels mit Siegerlächeln abgelichtet und ein ganz, ganz herzlicher Dank geht an alle Eltern,  die gefahren sind und fleißig angefeuert haben (zudem  habe ich  gelernt, dass Sarah Connor seit dem sie deutsch singt, richtig gute Musik machen soll, wobei ich nicht weiß, ob „Brüh im Lichte“ bereits dazu gezählt wird :).