Bilder | Impressum & Co. | Login | Links | Start arrow Damen III (VL) arrow Aller guten Dinge sind vier
Aller guten Dinge sind vier PDF
Geschrieben von Anja Bowitzky   
Donnerstag, 30. März 2017

Nach insgesamt drei Niederlagen in Folge stand auch der Spieltag gegen Lübeck unter keinem guten Stern, trudelten doch kurz vorher noch ein paar Krankmeldungen ein. Dafür hatten wir Silke und Antje im Gepäck, die uns verletzungsbedingt „nur“, aber tatkräftig von der Bank aus angefeuert und sogar noch beim Pfeifen geholfen haben. Das ist echter Teamgeist!

Kaddy startete mit Anja im Zuspiel, Marta und Jana auf Außen, Maiken und Ina auf Mitte, Maren auf Diagonal und Faro als Libera und wies zum wiederholten Male darauf hin, dass Aufschlag-Annahme das A und O in unserem Spiel sein müsse!

Das Spiel lief wie so häufig in letzter Zeit: Wir konnten das zwischenzeitlich echt gute Niveau leider nicht über die vollen Satzdistanzen halten, so dass uns unsere Gegnerinnen immer ein paar Punkte voraus waren. Dennoch konnten wir den zweiten Satz für uns entscheiden, in dem es uns gelungen war, über druckvolle Aufschläge, mehr Wachsamkeit in der Abwehr und hübsche Angriffe immer wieder zu punkten. Kaddys Taktik ging dabei genau auf, als sie Svenja für einen „verkappten“ Diagonalwechsel bei einem heiklen Punktestand von 19:20 ins Spiel brachte, um unseren Block zu verstärken.

Das Positive aus dem Spiel: Wir haben es im dritten Satz geschafft, einen 1:10 Rückstand wieder aufzuholen.
Jana hat ein tolles Spiel auf der Außenposition abgeliefert, hat superhart auf den Ball gehauen und dabei die ein oder andere Gegnerin abgeschossen. Auch in der Annahme und Abwehr hat sie einen sehr guten Job gemacht. Erkenntnisse des Abends:
Marta macht als männlicher Mafiosi eine gute Figur. Die Portionen im Molto Italiano sind zu klein. Maiken heißt immer noch Maiken.

Nachdem sich schon fast alle KTV-Teams in die wohlverdiente Saisonpause verabschiedet haben, müssen wir kommendes Wochenende sogar zweimal ran und haben es an unserem letzten Heimspieltag mit Hademarschen und dem Wiker SV zu tun. Zur rechten Zeit kehrt unsere Libera Vali zurück und wird für Stabilität und Sicherheit in unserer zuletzt etwas wackeligen Annahme und Abwehr sorgen. Die erste Partie startet um 15 Uhr gegen Hademarschen. Also kommt gerne vorbei und feuert uns an. Wir freuen uns über jede Unterstützung.