Die 4. Damen sind für die kommenden Highlights gewappnet

Wie schon berichtet sind die 4. Damen ein Stützpunktteam, bestehend aus Spielerinnen der U18w und U20w und treten zum dritten Mal in Folge in der Verbandsliga an.

Nach dem guten ersten Drittel der Saison mit 3 Siegen und 3 Niederlagen konnten wir in der Weihnachtszeit unser Niveau leider nicht ganz halten. So kassierten wir eine bittere 1:3-Niederlage gegen den TSV Russee 2. In diesem Spiel hat leider nicht viel gepasst 🙁 Demnach war unser Motto: Mund abputzen und weitermachen! Allerdings hatten wir mit dem Kieler TV 3 und dem Kieler TV 2 zwei Spitzenmannschaften der Verbandsliga noch als Gegner. Beide Spiele gingen zwar verloren (0:3 gegen KTV 3 und 1:3 gegen KTV 2), aber die Leistungskurve ging klar nach oben und wir hatten die vereinsinternen Teams ärgern können.

Nach dem Jahreswechsel ging es gleich mit dem Spiel gegen die MTV Heide weiter. Wir wollten gut aus den Startlöchern kommen, zumal wir in dieser Saison noch den einen oder anderen Verbandsligisten herausfordern möchten, aber vor allem wollen wir unseren Landesmeistertitel in der U20w verteidigen und bei der Norddeutschen Meisterschaft das Treppchen anvisieren. Voller Tatendrang aber mit etwas Sand im Getriebe ging leider der 1. Satz knapp verloren, jedoch war das der Knotenlöser und die Mädels spielten völlig befreit auf und siegten locker mit 3:1. Dieser Sieg sorgte bei den Mädels für ordentlich Selbstbewusstsein, was der Tabellenführer, der Kieler TV 2, beim nächsten Spieltag erfahren musste. Der Gegner hatte mit unserer Gegenwehr erhebliche Mühe, konnte sich aber gerade noch so mit 3:1 (22:25, 26:24, 25:20, 25:22) durchsetzen. Trotz der Niederlage stieg das Selbstbewusstsein weiter an, man hat schließlich gemerkt: sogar der Tabellenführer ist schlagbar.

Im folgenden Doppelspieltag gegen den TSV Russee und den Kieler TV 3 standen gleich wieder zwei Teams aus dem oberen Drittel uns gegenüber. Gegen den TSV Russee war es ein Auf und Ab, mit dem besseren Ende für uns (3:2). Leider hat dieses Spiel uns viele Körner gekostet und so konnten wir unseren 3. Damen nur im 1. Satz (23:25) Paroli bieten.

Mit nunmehr 5 Siegen und 8 Niederlagen stehen wir im Mittelfeld der Tabelle und freuen uns auf die restlichen 5 Spiele und werden versuchen, noch den einen oder anderen zu ärgern.

 

Allerdings liegt in den kommenden Wochen der Fokus klar auf den Jugendspieltagen. Nach einem U20-Vorrunden-Spieltag mit 4 lockeren Siegen war im November die Qualifikation für die Landesmeisterschaft schnell unter Dach und Fach. Am kommenden Wochenende (8./9.2.2020) finden die Landesmeisterschaften der weiblichen und männlichen U20 in Elmschenhagen statt. Unser Ziel ist ganz klar die Titelverteidigung und somit die Qualifikation für die im März stattfindende Norddeutsche Meisterschaft in Neubrandenburg. Drückt uns die Daumen 🙂

 

Zum Team gehören:

Marlene Dierks, Clara Eisenberg, Alexandra Gehring, Janne Hammerich, Lina Hesse, Mieke Hesse, Melissa Kaszuba, Clara Köchlin, Leoni Krüger, Emma Lässig, Janne Lorenz, Mette Pelny, Sölvi Schwenck, Marlena, Schöps, Smilla Thomsen, Svea Wieger (nur Jugend) und Trainer Heiko Mülmenstädt