Ab nach Heide

Das zweite Saisonspiel steht an – die Fahrt geht nach Dithmarschen. Die Heider Mädels haben die vergangene Saison als Aufsteiger mit einem grandiosen fünften Platz abgeschlossen. Wir freuen uns auf das Spiel und reisen mit 10 Spielerinnen und einer frisch erholten Trainerin an. Fehlen werden uns weiterhin Maren und Rika (beide verletzt) sowie Tanita und Silke (beide privat verhindert). Bei den Anwesenden zwickt es hier und da, aber wir sind ja Kummer gewohnt. In der vergangenen Saison konnten wir in Heide mit 3:0 gewinnen. Wir setzen alles daran, diesen Erfolg zu wiederholen und Heide in Brand zu setzen 😉 Spielbeginn ist um 15:00 Uhr in der Sporthalle BBZ in der Waldschlösschenstraße in Heide.

PS: Schon gewusst, dass Heide den größten Marktplatz Deutschlands hat???? 😏

von Jennifer Freyer

Flensburg vs. KTV 3: Ein Bericht aus der Zuschauerperspektive

Dass diese Begegnung spielerisch viel Spannung und guten Volleyball verheißen sollte, war schon im Vorfeld klar. Wir hatten uns fest vorgenommen, drei Punkte aus Flensburg mitzunehmen und ließen im ersten Satz keinen Zweifel daran. Mit 14:25 schickten wir die Flensburgerinnnen vom Feld, um im zweiten Satz genauso souverän weiterzuspielen. Ein großer Aufreger sorgte jedoch dafür, dass unser bewährter Spielfluss komplett aus dem Tritt geriet. Als Trainerin Kaddy unserer Daggi auf Außen eine kurze Pause gönnen wollte und dafür Anja aufs Feld schickte, stellte sich nach einem Ballwechsel heraus, dass diese gar nicht im System als Spielerin aktiviert war. Nach einer Unterbrechung, in der diese Besonderheit hin und her diskutiert wurde, mussten wir uns dann mit der ernüchternden Aussage zufriedengeben, dass wir die Meldung schließlich so freigegeben haben und es nun nicht mehr rückgängig zu machen sei. Das nagte ordentlich am Team und der Satz war damit auch nicht mehr zu retten und ging mit 25:23 an Flensburg.

Weiterlesen „Flensburg vs. KTV 3: Ein Bericht aus der Zuschauerperspektive“

Starke Leistung in Essen

Mit einer tollen Mannschaftsleistung können die Adler in Essen drei Punkte entführen. Damit wurde das Ziel der Mannschaft, sechs Punkte aus drei Auswärtsspielen zu holen, erfüllt.

Die Mannschaft von Trainer Matthes Behlen zeigte von Anfang an eine gute Leistung und dominierte so insbesondere im ersten Satz. Essen konnte sich zwar im Laufe der Partie zunehmend steigern, aber die Adler ließen nichts mehr anbrennen und siegten somit glatt in drei Sätzen.

MVP wird Olaf – da hat er sich ein schönes nachträgliches Geburtstagsgeschenk gemacht.

Das nächste Spiel findet am 10.11. gegen Bocholt statt. Dann auch endlich wieder in der heimischen Hein Dahlinger Halle.