Die drei ??? PDF
Geschrieben von Michael Sevenheck   
Donnerstag, 1. Februar 2018

Die drei ??? oder die Suche nach der Gleichung für die Sinnhaftigkeit des Seins.

Zu kompliziert? Ok! Dann eine einfache Frage: haben wir eine Krise?

Einfache Antwort: die einen sagen so, die anderen so!

Fakt ist, das wir aus den letzten drei Verbandsligaspielen gegen Lübeck, Mettenhof und Wik nur zwei Sätze und null Punkte geholt haben.

Beim HSV hätte es aller Wahrscheinlichkeit dazu geführt, das diesbezüglich vier Trainer hintereinander engagiert worden wären um diese Talfahrt zu stoppen.

Nicht so der KTV. Auch wenn Trainer Meyer mit der aktuellen Situation alles andere als glücklich ist, hält die Mannschaft an Ihm fest und er eisern am vor der Saison vereinbarten Fahrplan.

 

Dieser lautet:

  • als Aufsteiger den Klassenerhalt in der Verbandsliga zu schaffen

  • den Großteil der Spieler an das Verbandsliganiveau heranzuführen und zu stabilisieren

  • allen Spielern in Anlehnung an Ihre Trainingsbeteiligung möglichst gleiche Spielanteile zu geben

Auch wenn es vermeintlich dazu geführt hat, das wir Punkte liegengelassen haben, die wir eventuell nicht hätten liegen lassen müssen.

Aber gerade deshalb muss die Mannschaft jetzt um so mehr zusammenstehen und im Training zeigen, das sie daraus ihre Lehren zieht und konzentriert weiterarbeitet.

 

Zum letzten Spieltag lässt sich abschließend nur soviel sagen:

Gegen Mettenhof gab es ein unnötiges 1:3 (25:27, 20:25, 25:17,20:25) und ein desaströses 0:3 gegen Wik (17:25, 12:25, 22:25), in einem Spiel  wo wir deutlich unter unseren Möglichkeiten geblieben sind. 

Erfreulich war, das Arne im Zuspiel gegen Wik sein Debüt gab und er seine Sache in Teilen schon ganz ordentlich gemacht macht. 

 

Zu guter Letzt behaupten wir dank einer guten Hinrunde immer noch Platz 6, auch wenn die 2. Herren der Mettigels durch die drei Punkte bis auf fünf Zähler an uns herangekommen sind.

Auf den Abstiegsrängen weiter unten stehen zur Zeit Wattenbek und Strande, wobei für die Senioren von der Küste der Abstieg bei vier Punkte nicht mehr aufzuhalten sein dürfte.

 

Jetzt heißt es Wunden lecken, ordentlich Gas geben und am Sonntag, den 10.02.2018 gegen 13:00 Uhr in Husum gegen Husum mit einer starken Performance die Fragezeichen wieder in Ausrufezeichen verwandeln.

 

Mit sportlichen Grüßen

 

Eure 2. Herren

Letzte Aktualisierung ( Donnerstag, 1. Februar 2018 )